Einhell Stromerzeuger

Am 02. Juni 1964 gründete der Unternehmer Josef Thannhuber in Landau an der Isar die Hans Einhell GmbH. Das Unternehmen produzierte zunächst Elektrotechnik in Auftragsfertigung. Dabei wurden Transformatoren in Lohnfertigung hergestellt. Des Weiteren hatte die Firma Einhell auch Schaltanlagen und Baustellenverteiler mit einem neuen Drehstromwendeschalter im Angebot.

Schnell entwickelten sich aus der Trafoproduktion die erste Serienherstellung von Batterie-Ladegeräten, Schweißtransformatoren, Werkzeugkästen und Tragetrommeln. Die berühmten Einhell Stromerzeuger gehörten mit zu den ersten Innovationen der Firma Einhell. Mit der Aufnahme von Einhell-Batterieladegeräten in den Katalog von Europas größtem Versandhandel begann die rasante Entwicklung des Unternehmens. Der Vertrieb wurde hauptsächlich über den Versandhandel und in den Anfangsjahren auch über den noch starken Eisenwaren-Fachhandel abgewickelt. In der weiteren Entwicklung wurden weitere Produkte für Garten und Freizeit sowie für die Haustechnik eingeführt.

Ergebnisse 0 - 4 von 4

Ab Anfang der Siebziger Jahre expandierte das Unternehmen ins Ausland. So weitete Einhell die Fertigung seiner Produkte nach Spanien aus. Im Jahre 1986 kam es zur Umwandlung der Hans Einhell GmbH in eine Aktiengesellschaft, die seitdem unter dem Namen Hans Einhell AG firmierte. Am 13. Juni 1987 wurde die Hans Einhell AG dann erstmalig an der Frankfurter Börse notiert. Seit Anfang der Neunziger Jahre findet die Produktion hauptsächlich im asiatischen Ausland (China) statt. Die Firmenzentrale beschränkt sich auf neue Innovationen und Distribution. Des Weiteren expandiert Einhell mit der Gründung von Tochtergesellschaften seit den Neunziger Jahren auch ins europäische Ausland. Im Jahre 2008 wurde die Hans Einhell AG dann in Einhell Germany AG umbenannt. Heute beschäftigt das Unternehmen mit einem Konzernumsatz von jährlich 416 Euro weltweit rund 1400 Mitarbeiter.

Die Philosophie der Firmenpolitik von Einhell basiert auf der ständigen Weiterentwicklung des Unternehmens. Der hohe Internationalisierungsgrad ermöglicht einen umfassenden globalen Service für seine Kunden. Dabei legt Einhell viel Wert auf die Weiterentwicklung und Qualität seiner Produkte. So unterliegen alle Produkte einschließlich der Einhell Stromerzeuger einer ständigen Innovation. Die Qualitätssicherung der Produktion und der Produkte wurde stark ausgeweitet und dafür Teile der Technikabteilung zur Produktionsstelle nach Shanghai entsandt. Hier gewährleisten deutsche Ingenieure und Techniker die Produktion nach strengen Qualitätsrichtlinien. Für die Qualitätssicherung werden auch externe Partner mit einbezogen.

Ein weiteres Anliegen von Einhell ist es, bei der Produktion und dem Vertrieb seiner Produkte die höchsten Umweltstandards anzuwenden. So bestehen die Verpackungen möglichst aus Recycling-Material. Zur Unternehmensphilosophie von Einhell gehört es auch, umwelt- und gesundheitsgefährdende Produkte nicht auf dem Markt einzuführen.

Eine große Rolle spielt für Einhell auch die Unternehmenskultur. Dazu zählen die Lieferung von Technologien mit einer guten Preis-Leistungsbeziehung, die hohe Qualität der Produkte und ein guter Kundenservice. Innerhalb des Unternehmens wird der Fokus auf hohe Eigenverantwortung der Mitarbeiter, ihre Beteiligung am Unternehmenserfolg und die soziale Verantwortung gelegt.